Donnerstag, 1. Februar 2018

Gestricktes



Als meine Jüngste das kuschlige *Tabby*-Garn von Schachenmayr in die Finger bekam,
war sie so begeistert, dass sie bei mir einen Pulli bestellte.

Hochmotiviert hatten wir schnell das Angebot bei buttinette ausgenutzt
und ihre Wunschfarben geordert....

Das war im Spätsommer.

Die Anleitung war kurz darauf in einem unserer
Hefte von Fischer-Wolle gefunden.

Doch nach dem ersten Drittel des Rückenteils war ich nicht so glücklich,
irgendwie sagte mein Gefühl mir, dass das zu groß wird.

Also lag es erst mal in der Ecke,

Aber meine Jüngste freute sich schon so auf den Pulli...

Da half nur ein mutiges Auftrennen und mit kleineren Nadeln erneut loslegen.

Das war im Dezember.

Ob ich den Pulli noch in diesem Winter fertig bekomme?

Und ob er auch passt?

Tatsächlich!

Nachdem das erste Drittel erneut fertig war,
zeigte das Anhalten bei meiner Süßen, dass es dieses Mal was werden könnte.

Das motivierte mich so sehr,
dass der Pulli noch in den Weihnachtsferien fertig wurde.

Jetzt sind Mutter und Tochter glücklich.

*freu*





Und für mich ist auch etwas von den Nadeln gepurzelt...





Wieder ein Paar kuschlige Wohlfühlsocken :O)




Und wieder faul mit dem Muster aus dem Knäuel ;O)


Ich wünsche Euch morgen einen guten Start ins Wochenende!


LG Kirstin


.....und ab zu RUMS...


Sockengarn: Regia Pairfect (Schachenmayr)

1 Kommentar:

  1. Wahnsinn, da wurden doch die Reihen immer länger..... Solche Großprojekte krieg ich nicht mehr gebacken, höchstens noch paar Socken. Doch seit ich die nähe...... . Haste jedenfalls großartig gemacht und wenn ihr beide glücklich seit dann ist alles okay.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :O))