Samstag, 30. Januar 2016

Quiara

Quiara gehört zu den ersten Schnitten,
die ich mir gegönnt habe,
als mein Farbenmix-Virus begann.

(Lange, lange ist es her...)

Auf der Suche nach einem einfachen Schnitt
für ein Schlafshirt, kam mir Quiara genau richtig.

Wir haben ein paar Skiunterwäschen,
von denen meine Kids (wenn überhaupt) nur die Hemden tragen...

Mein Dagobert Duck-Sinn mag so eine Verschwendung  gar nicht,
und als meine Jüngste jetzt auch noch ein paar Hosen vom Bruder dazu geerbt hatte,
musste eine Lösung her!

Die Lösung sind Schlafanzüge.

Da wir zu engen Leggings aber keine kurzen Oberteile mögen,
sollten es schon deutlich längere werden, z.B. in Tunikaform:




Mein erster Versuch traf den niedlichen Indianer-Nicky,
zu dem das tolle Feder-Freebie von *hier* prima passt.

(Vor allem stickt sich das schön schnell...)





Und weil die Probetunika so flott ging,
gab es auch noch ein Etikett aus dem Randstreifen des Stoffes...




Die Zeit reichte gerade noch für ein Bild mit der passenden Leggings,
da war die Kombi auch schon weg ;O)




Bei soviel Erfolg musste direkt die nächste her:




Dieses Mal aus kuschligem Stretchfrottee,
bestickt mit einem Snow Bunny vom Nadelflüsterer.




Damit der Hase auch schön kuschelt,
ist er aus Nickystoff.




In dieser Kombination sind die langen Skiunterhosen
bei meiner Jüngsten richtig gern gesehen. *freu*

Prompt kam die Anfrage nach meiner Stoffauswahl für die pinke Leggings...

Was für ein Erfolg für die armen, ungeliebten Dinger!

Zum Glück hat sie noch nicht nachgezählt,
denn eigentlich müssten alle doppelt vorhanden sein...

Naja, jetzt suche ich erst mal einen Stoff,
der zu Pink passt.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

LG Kirstin


Schnitt: Quiara Gr.146/152 (Farbenmix)
Indianer-Nicky: Königreich der Stoffe
Retro-Frottee: Michas Stoffecke (Cherry Picking)
Stickdatei Feder: Grete vom Ländle (bei Schnittgeflüster)
Stickdatei Hase: Snow Bunny (Nadelflüsterer/DaWanda)

Donnerstag, 28. Januar 2016

Ende gut, doch noch Loop

Manchmal ist man sich selber der größte Feind...

Da wollte ich mir heute ganz gemütlich einen Kuschel-Loop RUMSen,
und der wollte mich nicht :O(

Das Zuschneiden lief noch prima.
Wie geplant, habe ich den Loop nur 116 cm weit zugeschnitten,
damit er schön eng am Hals sitzt.

Das das Nähen nicht ganz einfach wird,
wenn man Stretchjersey mit Doppelflausch zusammennäht
war ja klar, aber machbar.

Aber dann...bei der Anprobe...

Zu eng!

Ich hätte heulen können,
wäre ich nicht so verblüfft gewesen.

Natürlich dachte ich, dass das Problem am Doppelflausch läge,
das er doch voluminöser sei, als ich dachte...

Als ich mein gedachtes Traumteilchen schon meiner Jüngsten vermachen wollte,
kam mir doch mal der Gedanke nachzumessen.

Und siehe da:
Da beträgt der Umfang gerade mal gut einen Meter!

Was auch immer ich angestellt habe,
aber der arme Doppelflausch konnte nichts dafür ;O)
 
Also habe ich einfach meine noch übrigen (von wegen!)
Jersey- und Doppelflauschreste wieder angestückelt.
 
(Ich habe auch nichts mehr abgeschnitten, von wegen schön eng am Hals sitzen...)





Puh, das ging noch mal gut :O))
 
Jetzt noch schnell zu RUMS mit ihm.




Ich wünsche Euch einen schönen Rest-RUMStag!

LG Kirstin



Jersey: Hilco (Mineti)
Doppelflausch: buttinette

Dienstag, 19. Januar 2016

Lady Comet Gr.38

Als dieser tolle Splash-Sweat bei uns ankam,
gab es auf einmal viele Anwärter.

   Das erste Stück hatte ich aber definitiv für meinen Jüngsten gekauft (*klick*),
das zweite (nachbestellte) Stück stand noch zur freien Wahl.

Als meine Große (21 J.) auch noch auf ihn ansprang,
war mein Geburtstagsgeschenk für sie klar:

Der versprochene Comet-Hoodie wird aus diesem Sweat!




Jetzt bin ich gespannt,
wie er passt...




Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

LG Kirstin


Schnitt: Lady Comet (Mialuna/Farbenmix)
Stoffe: Michas Stoffecke

Donnerstag, 14. Januar 2016

Heute schon geRUMSt?

Noch nicht, aber bald :O)

Geplant war kein RUMS,
aber dann konnte ich es ganz geschickt einschmuggeln...

Eine liebe Bekannte möchte ein besticktes Handtuch verschenken
und ich habe zugesagt ihr eins probezusticken,
damit sie eine bessere Vorstellung beim Planen hat.

Tja, da habe ich einfach ein Gästehandtuch mehr
aus unserem Stapel gezogen und es schnell mit
unters Maschinchen gehalten. *flöt*




Die Aktion kam mir ganz gelegen,
denn seit ich den Spruch bei Rock-Queen gekauft habe,
wollte ich ihn unbedingt für mich sticken:

(Pst, noch ein paar Stunden gibt es alle Stickdateien bei ihr gaaanz günstig!
Wer schnell noch schauen will, kann das hier tun : *klick*)




Ich finde den Spruch klasse!

Zuerst dachte ich an ein Shirt,
aber dann hätte ich mich nur noch beobachtet gefühlt,
weil alle Welt versuchen würde den Text zu lesen...

Das muss momentan nicht unbedingt sein.

Ein Kissen? Eine Tasche?

Mal sehen, kann ja noch kommen,
aber jetzt habe ich erst mal MEIN (!) RUMS-Tuch,
was ab morgen seinen Platz bei mir in der Küche hat.

Da werden sich bestimmt nicht so viele die Hände dran abtrocknen ;O)

Ich wünsche Euch einen schönen Rest-RUMStag!

LG Kirstin


Stickdatei: Sprüche Set 02

Freitag, 8. Januar 2016

Schlafanzüge

Lange, lange sind die letzten Schlafanzüge (*klick*) meines Jüngsten mitgewachsen,
aber jetzt mussten sie durch welche in Gr.152/158 ersetzt werden.




Nach wie vor ist mein Sohn ein großer Traktor-Fan
und somit waren die Stickbilder schnell ausgesucht.




Da ich keine neuen Stoffe für die Schlafanzüge kaufen wollte,
habe ich etws tiefer in den Resten gekramt...

So kam u.a. ein alter Nickyrest aus Kindergartenzeiten meines Jüngsten zum Einsatz :O) 




Mein Sohnemann ist so begeistert von seinen neuen Schlafanzügen,
dass er sie gar nicht mehr ausziehen will...

Das hat jetzt in den Ferien zu etwas Diskussionsstoff geführt ;O)

Aber natürlich freue ich mich riesig über das Kompliment!
 

Ich wünsche Euch ein schönes (kuscheliges) Wochenende.

LG Kirstin


Verlinkt zu: M4B


Stickdatei: Rekada Kids
Schnitte: burda 9614 (Oberteil) + Farbenmix (Nikolas-Hose)

Donnerstag, 7. Januar 2016

Usedom

Heute Rumse ich mir ein Shirt,
das eigentlich einer Freundin gehören müsste.

Usedom ist ein Shirt mit Fledermausärmeln
und die sind seit meiner Jugend nicht mehr so wirklich meins.


Aber eine liebe Freundin von mir liebt solche Shirts,
also habe ich mir den Schnitt für sie gegönnt,
um sie mal wieder zu benähen...

Naja...auf dem Schnittbogen gibt es auch eine schmalere Fledermausärmelvariante...
 und dann gab es noch diesen tollen Stretchjersey bei Michas, der mich direkt ansprang...




Da hat sich das Shirt fast von alleine genäht ;O)




Für das Halsbündchen fand sich noch ein passender Streifen in meinem Streifenvorrat,
sodass ich meine Schneidematte nicht freiräumen musste. *hüstel*

(Also lohnt es sich doch, direkt mehere Streifen zuzuschneiden,
auch wenn man nur einen braucht. *grins*)




Was braucht Frau mehr,
um ausgelassen zu RUMSen?


Ich wünsche Euch allen ein frohes Neues Jahr!!!


LG Kirstin


Schnitt: Usedom (schnittreif/DaWanda)
Stoff: Stretchjersey "Eisblumen" (Michas Stoffecke)