Donnerstag, 23. April 2015

Horse with butterfly

...oder auch:
Manchmal RUMSt es zwei mal ;O)

Nachdem ich mir bei meiner heutigen RUMS-Tasche (hier) etwas im Weg stand,
reizte mich ein zweiter Versuch.

Dieses Mal ging alles glatt.




Lediglich der Stoff wehrte sich,
das Muster wollte sich absolut nicht gerade ziehen lassen.

Dann eben nicht.
 
Geplant war die Tasche für die Geschenkekiste,
aber das geht jetzt nicht mehr.

*schmelz*




Die Stickdatei ist von Kirstens Freebiechallenge
und ich hatte eigentlich eine andere Idee mit ihr,
aber man ist ja flexibel ;O)




Und so endet mein Tag,wie er angefangen hat:
mit RUMS.

Ich wünsche Euch eine gute Nacht.

LG Kirstin


Stoff: Stoff & Stil
Schnitt: www.sewdiy.com


Reversible Shoulder Bag


Immer wieder bin ich über dieses Taschen-Freebie gestolpert,
heute habe ich mir eins geRUMSt.




Wenn man die Anleitung liest,
ist die Tasche auch ruckzuck fertig...




Wer diesen Schnitt noch nicht kennt,
kann hier fündig werden:




Ich gehe derweil mal bei Muddi verlinken ;O)


LG Kirstin


Stoff: Buttinette

Samstag, 18. April 2015

Ein Dutzend Bunties

Meine Jüngste ist ein Fan von ihren Bunties
aus diesem Post: *klick* ,
deswegen habe ich mal vorsorglich
 einen Schwung in der nächsten Größe genäht:




Erst hatte ich nur gemusterte Reste zugeschnitten,
als mein armes Kind ganz geknickt meinte,
dass sie doch wieder Stickbilder drauf haben möchte!

Also mussten erst die Bilder her,
nach denen Mama dann die Stoffe aussuchen durfte...

Puh,das ging noch mal gut!




Nun bin ich für den nächsten Wachstumsschub gewappnet ;O)




Oh,da habe ich doch glatt die Rückseite vergessen...Moment!...




Jetzt kann ich sie getrost falten und wegräumen :O))


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

LG Kirstin


Schnitt: Bunties (CZM),Gr.140/146
 Stickbilder: Buttinette (Sparpaket)

Donnerstag, 16. April 2015

Määäh!

Heute gibt es ein Turbo-RUMS,
denn unsere Shaun-Bestellung ist da :O)

Schnell ein aussortiertes T-Shirt meines Mittleren (18 J.)
aus den Altkleidern gefischt...




Es ist eines von denen,
die nach mehreren Wäschen quadratisch,praktisch,aber nicht gut werden.


Ein Motiv aus dem Stoff schneiden.




Hm,vielleicht nicht direkt eins mit Timmy?
Immerhin ist das T-Shirt schon ziemlich ausgenudelt und Timmy heißbegehrt.

Also gut,
dann ein Motiv mit der Hündin Slip:




Schwups das T-Shirt auf links drehen,
das Motiv mit der Zackenschere noch etwas zurecht schneiden,
feststecken und mit Dreifachteppstich festnähen.


 

Jetzt nur noch von der rechten Seite das Motiv frei schneiden,
anziehen und sich freuen :O))




Määäh!

Wer sich auch von den tollen Shaun-Stoffen verführen lassen will,
der kann das hier machen: *klick*

Ich freu mich,
dass dieses alte T-Shirt noch einen Zwilling hat,
der bestimmt nächste Woche zu RUMS will ;O)

Aber heute geht erst mal dieses.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Rest-RUMStag!

LG Kirstin


Stoff: Stoff-Schmie.de

Dienstag, 14. April 2015

Stretch & relax



Meine Jüngste brauchte dringend neue Sporthosen
und nach einer Runde Ottobre-Hefte blättern
hat sie sich diesen Schnitt ausgesucht.




Auch die Stoffe sind die Wahl der jungen Dame.




Jetzt fehlen nur noch ein paar Oberteile....




Immerhin ein Häck Top, (noch von hier: *klick*)
passt noch und ohne es zu wissen,
habe ich die Tascheneingriffe aus einem Reststück des Tops zugeschnitten.

Der Schnittname scheint Programm zu sein,
denn meine Süße könnte die Hosen nur noch tragen ;O) 

Jetzt noch ab zu Meitlisache mit ihnen und passende Shirt-Stoffe heraussuchen...

LG Kirstin


Schnitt: Stretch & relax Gr.140 (Ottobre 1/2013)
Stoffe: Michas Stoffecke



Donnerstag, 9. April 2015

Es sockt mal wieder

Ich habe mir schon so einige Sockenpaare genäht
und einige Schnitt dazu ausprobiert,
aber jedes Mal  musste ich etwas ändern,
damit sie richtig sitzen.


Silvi gab mir einen weiteren Sockenschnitt-Tipp:
 Das Freebook von Cherry Picking:


Ich hatte es mir direkt organisiert,
doch dann unmotiviert in die Ecke gelegt...

Aber immer wieder,
wenn ich ein Paar meiner zurechtgebastelten Socken getragen habe,
reizte es mich mal wieder welche zu nähen
und diesen Schnitt auch noch auszuprobieren.

Jetzt habe ich es getan :O)




 Ich habe mir einen ungeliebten Viskosejersey
 geschnappt und ruckzuck ein Paar genäht.


Wow!




Die sitzen wirklich auf Anhieb!

*freu* 


Und an den Füßen finde ich den Stoff gar nicht so schlimm ;O)




Jetzt ab zum Mitternacht-RUMS mit ihnen...


@ Silvi und Cherry Picking:
Vieeelen Dank!


LG Kirstin

Donnerstag, 2. April 2015

Steampunk zum Joggen

Wer jetzt hier Musikneuigkeiten erwartet,
hat leider Pech gehabt.

Ich habe mir eine superbequeme Fleece-Weste zum Joggen gegönnt,
die so schön das verdeckt,was ich noch ablaufen muss...




Und zur Motivation habe ich mir eine
Steampunk-Stickerei (Kleiner Himmel/Sandra Iwobi)
auf die Weste genäht:




Mein Jüngster (11 J.) witzelte schon,
dass man jetzt bei mir sehen kann wie ich arbeite...


 Hier die Sticki noch einmal in scharf:


 

Ich finde die Serie so cool!

Jetzt flitze ich noch schnell zu RUMS mit der Weste
und wünsche Euch eine gute Nacht!

LG Kirstin


Stickdatei: Steampunk-Platte (DaWanda/Kleiner Himmel)
Schnitt: uralter burda-Schnitt (3007)
Fleece: buttinette




Mittwoch, 1. April 2015

Hosen flicken kann auch Spaß machen!

Klingt etwas seltsam,aber so war es bei mir
(zumindest die ersten vier Hosen lang)
mit dieser Methode.

Vorher wuchs der Flickhosenberg stetig...

Aber ich hatte null Motivation immer das Gleiche zu machen:
Entweder Flicken/Appli aufnähen oder einen Stoff unter das Loch aufsteppen.

Zusätzlich wollte ich mal etwas machen,
das nicht typisch nach "geflickt" aussieht.

Ich finde mit "Negativ-Applikationen" ist das gut machbar :O)

Eine tolle Anleitung gibt es bei Farbenmix (hier).

Als Schablonenvorlage habe ich den Stern aus den Staaars-Applikationen
(auch Farbenmix *klick*) genommen





Erst wird eine Seitennaht in Höhe der kaputten Stelle aufgetrennt,
dann male ich die Konturen,die ich nachsticken möchte,auf.

Am besten ist es,wenn das Loch möglichst mittig liegt,
denn der Stoff drumherum ist i.d.R. auch schon sehr dünn
und hält nicht mehr viel aus.


Dann hinterlege ich das aufgemalte Motiv reichlich mit einem Stück ähnlich dicken Stoff.

(Hier leider ohne Bild,weiter unten kommt aber noch eins von einer anderen Hose)




 Dann näht man die Linien nach.

Ich nehme gerne den Dreifachsteppstich,
aber Zickzack oder ähnlich "dichte" Sticharten eignen sich auch.




Dann wird nur der Stern ausgeschnitten,
aber nicht zu knapp! Sonst rutscht der Stoff unter der Naht hervor.

Der Kreis soll den hinterlegten Stoff großflächiger
als Schutz für die geflickte Stelle festhalten,
so kommt nicht unnötig viel Zug auf die Sternkanten
und sie halten mehr aus.




Hier sieht man den hinterlegten Stoff links herausschauen.




Und so sieht der Übeltäter aus,
den man loswerden möchte.

Hihi,ich finde es hat etwas,
wenn man das Loch aus der Hose wegwerfen kann :O))




Hm,etwas schief,aber:
Vieeel besser!




So sieht die Rückseite aus,
wenn der hinterlegte Stoff zurückgeschnitten ist.




Hach,ich liebe diese Danach-Bilder!


Und eh man sich versieht,
ist der Hosenstapel abgearbeitet:




Jetzt gibt es wieder genug Hosen im Schrank :O))

Aber wohl nicht lange,
denn jetzt werden die Beine zu kurz...


Es könnte mir ja langweilig werden...

*hüstel*

Ich verlinke noch bei M4B
und wünsche Euch einen schönen 1. April!

LG Kirstin