Mittwoch, 30. April 2014

Auf den Knochen gekommen

Bin ich,
weil dieses Mal auch uns die Zeit davon gelaufen ist.

Meine Jüngste fand den Hund von Kirstens Freebiechallenge sooo knuffig,
aber irgendwie kam keine zündende Idee wo wir ihn aufsticken könnten.

Und heute ist schon Monatsende!!!

Also gibt es den Knochen und den Pfotenabdruck,meine Favoriten ;O)

Entweder als übergroßen Schlüsselanhänger, 
...den man aber nicht bei uns liegen lassen darf...
oder als Katzenspielzeug.






Jawohl,nicht nur Hunde spielen mit Knochen!




Ich denke,wir lassen ihn ihr erst einmal :O)






Und bald ist auch schon wieder Donnerstag...


Liebe Grüße,

Kirstin



Webband: Farbenmix

Montag, 28. April 2014

Einkaufen mit Auffallgarantie

Hier kommt das Knallbonbon,
was mich zum Ordnungshelfer Nr.2 inspiriert hat.

Party!




Der Kröfer ist bis jetzt nur vom Kleinen (Ordnungshelfer) ausgeliehen,
ein eigener wird noch gehäkelt ;O)

Gefüttert ist die Markttasche nicht nur mit beschichteter Baumwolle...




Zum besseren Größenverständnis und zur Standfestigkeit 
sind noch zwei Ordner im Bauch.

Wie man sieht,passt noch vieeel mehr rein :O)


Ohne Ordner sieht sie so aus:




Und nun noch ein Familienbild:





*schwelg*

Noch vieeeel mehr tolle Markttaschen könnt Ihr hier sehen:


Ich hüpf schon mal rüber.


Liebe Grüße,

Kirstin




Schnitt: Taschenspieler CD II (Farbenmix)
Kunstleder: Großes Auktionshaus
Baumwollstoffe: Buttinette + Serukid

Sonntag, 27. April 2014

Alle guten Dinge sind drei




 Kaum zu glauben,
aber dieses Mal bin ich tatsächlich mit drei Beispielen
beim Sew Along dabei!

*freu*

Der letzte Ordnungshelfer kommt ganz romantisch daher.
 
Nachdem ich gesehen habe,
dass vier meiner Spitzenreißverschlüsse farblich zu diesem niedlichen Jeansstoff passen,
konnte ich nicht widerstehen...




Schade nur,
dass der Stoff sich nicht so gut ablichten lassen wollte :O(




Ein passendes Innenfutter habe ich auch noch bei meinen beschichteten Baumwollstoffen gefunden:




 Und nun sollte ich an meiner Markttasche weitermachen...

Macht Ihr auch beim Sew Along mit?

Ich kann es nur empfehlen!
Es macht Spaß und man näht auch mal Taschen mit,
die man sonst nicht ausprobiert hätte ;O)


Liebe Grüße,

Kirstin


Schnitt: Taschenspieler CD II (Farbenmix)
Stoffe: Michas Stoffecke + Geschenk (Danke Verena!)
Reißverschlüsse: DaWanda

Donnerstag, 24. April 2014

Ordnung kann man nie genug haben ;O)



 Ja,ich bin gerade im Ordnungshelferfieber.

Schuld an diesem Exemplar ist eigentlich meine Markttasche!

Naja,vielleicht auch einfach meine Stoffkombi,die ich dafür herausgesucht habe...

Auf jeden Fall sprangen mir diese tollen Farben jedes Mal entgegen,
wenn ich an meinen Arbeitsplatz ging.


Und da mein erster Ordnungshelfer (*klick*) mich nicht ganz so glücklich gemacht hat,
juckte es mir eh in den Fingern noch einen zu nähen.




Dieses Mal habe ich zwar den originalgroßen Schnitt gehabt (Danke Verena!!!),
aber ich habe es nicht über´s Herz gebracht meine Quadrate wegzufalten.

Also wieder nichts mit Originalgröße ;O)

Die Reißverschlüsse wollte ich ganz bewußt als Farbstreifen ohne Endstücke und Webbänder.

Und ich bin schwer begeistert wie gut das wirkt :O))

Auch zu Zipperbändern kann ich mich nicht so recht durchringen,
ich finde die Tasche schlicht ist knallig genug.

Ok,fast schlicht...



Ein Kröfer musste wieder sein :O))

Gefüttert ist die Tasche wieder mit beschichteter Baumwolle,
aber ohne Innenfächer.




Und in dieser schlichten Version ist ein Ordnungshelfer ruckzuck fertig!

Da muss man direkt noch einen zuschneiden...
Dieses Mal mit aufgenähten Spitzenreißverschlüssen *flöt*

Aber jetzt wird erst einmal kräftig geRUMSt und "geFrühstückt" !


Liebe Grüße,

Kirstin



Nachtrag:

Ja,es gibt noch Fächer hinter den Reißverschlüssen!

Zwar nicht mehr ganz so groß,
aber immer noch ausreichend (für meine Zwecke).

Ich habe mal versucht einen Eindruck zu vermitteln:









Stoff: buttinette

Dienstag, 22. April 2014

Dann häng ich mir ´nen Kröfer dran...

...und find´das wunderbar!

So könnte das Motto zu meinem ersten Ordnungshelfer sein :O)

Irgendwie war da der Wurm drin...

Erst kommt der Schnitt nicht ganz in Originalgröße aus dem Drucker und die Faltlinien fehlen,
(was ich aber so gelassen habe,da unser Drucker gerade nicht ganz in Ordnung ist und ich noch die nächsten zwei Taschenschnitte ausgedruckt brauchte...)
dann verschwinden die "richtigen" Fahrzeuge in den Falten,
 (Ich dachte,dass gleichviele Autos nach oben,wie nach unten gedruckt sind...Kontrollieren soll helfen...)
ich nähe die Reißverschlüsse nicht in meiner wohl ausgedachten Reihenfolge ein
und beim letzten Reißverschluss stelle ich mich auch noch etwas dösig an...tz,tz.




Gefallen hat mir mein Versuchskaninchen aber irgendwie trotzdem, 
wenn auch nicht mehr zum Weggeben.




Vielleicht gibt es ja etwas was die Aufmerksamkeit von den Schwachstellen ablenkt?


Wie wäre es mit diesem kleinen Kerl?



Bei meiner Multitasche dachte ich ja schon,
dass ich mal wieder ein paar Kröfer häkeln könnte.
Die passen einfach immer!

Und siehe da:

Ich finde selbst der "Autoregen" fällt garnicht mehr so auf :O)

Hier noch ein kleiner Bauchblick:


Mein Erstversuch hat direkt zwei Innentaschen mit verschiedenen Unterteilungen bekommen.

Da passt wirklich viel Kleinkram rein!

Und eigentlich wollte ich dieses Täschchen notgedrungen behalten,
aber ich glaube fast,sie ist doch noch ganz gelungen :O)) 

Dann kann ich sie ja auch noch bei Emma verlinken.



Schnitt: Taschenspieler II (Farbenmix)
Außenstoff: Baumwolle (Michas Stoffecke)
Innenstoff: Beschichtete Baumwolle (Serukid)
Webbänder: Farbenmix



Donnerstag, 17. April 2014

Erst einmal: Vieeelen Dank!

Ich bin immer wieder aus dem Häuschen,
wenn ich Eure vielen lieben Kommentare lese!!!

So war ich (Und bin es eigentlich immer noch!)
sehr überrascht,dass meine kleine Recycle-Clutch so toll bei Euch ankam!

Gut,dass ich das nicht vorher wusste!
Dann wäre sie vor lauter Lampenfieber bestimmt nicht so gut geworden ;O)

Fühlt Euch alle mal gaaanz fest gedrückt!


----------


Heute gehöre ich zu den vielen Multis.

Auch ich konnte mir zum heutigen RUMS die Multitasche nicht vorenthalten und habe mir sogar prominente Hilfe für´s Fotoshooting geholt:




Steht ihm doch auch ganz prima,nicht?

Und? Wer hat den Herrn schon erkannt?

Vielleicht hilft das ganze Bild:




Noch eine Hilfe:





Genau,wir haben am Dienstag einen Ausflug nach Friedrichshafen gemacht und ich konnte mich nicht zurückhalten dem guten Grafen Ferdinand von Zeppelin meine Multi umzuhängen.

Hihi,zum Glück war nicht allzu viel los und die paar Leute die vorbeikamen schienen auch Humor zu haben.

Meine Grundtasche ist aus Kunstleder und schön griffig,
die aufgesetzten Taschen sind einmal aus dem schönen Bubble Mini Star von Farbenmix und aus dem Rest eines abgeschnittenen Hosenbeines einer Jeans.
Gepolstert habe ich sie mit Haushaltstüchern.

Für die Träger habe ich einen ungeliebten,weil streifig gewaschenen,Jeansstoff verarbeitet,
was mich,dank der Bundeinlage,einige Schweißattacken beim Nähen gekostet hat...

Dafür habe ich mir den Luxus gegönnt aus meiner Schatzkiste zwei der tollen Farbenmix-Knöpfe als Zierde zu nehmen :O)

Da ich nicht zwei Reißverschlüsse einsetzten wollte und keiner mir zu wenig war,
habe ich den Mittelweg gewählt und die Kängurutasche mit einem Reißverschluss beglückt.

Was sich auch als sehr praktisch erwiesen hat!
Es passt viel rein und man kommt noch relativ schnell dran.




Vorne das Handy rein und *zack* mit dem Steckschloss die Tasche schließen:




Der kleine Kröfer hängt eigentlich an meiner Eulentasche,
aber ich finde hier macht er sich auch gut.

Hm,ich glaube ich muss mal wieder ein paar Kröfer häkeln!




Und nun noch ab zu RUMS und zu Frühstück bei Emma damit.


Ich wünsche Euch einen schönen RUMStag!



Schnitt: Taschenspieler II (Farbenmix)
Stickdatei: Rubber Stamps (Die Krabbel Krabbe/DaWanda)
Steckschloss: Snaply Nähkram/DaWanda
Webband,Knöpfe,Kröferanleitung: Farbenmix

Dienstag, 15. April 2014

After Rain

Ja,dieser Stoff war direkt mein Favorit!

*schwelg*



Ich konnte es kaum erwarten bis meine Bestellung ankam!

Voller Freude und mit schlechtem Gewissen wegen des Preises,
 führte ich meinem Schatz meine Stoffe vor.

Als Highlight: 1,5 m des grüngrundigen "After Rain".

Und,was glaubt Ihr,was meine bessere Hälfte dazu meinte?

"Oh,da hätte ich gerne ein Hemd von!"

BITTE? WAS?

Tja,wie soll ich da widerstehen ;O)

Allerdings traute ich mich nicht direkt an den teuren Stoff ran.

Da musste erst einmal ein Probehemd her,
dann ein erstes richtiges Hemd
und dann gaaanz viel Mut und Konzentration
(und damit verbunden eine vieeeel zu lange Wartezeit für meinen Liebsten...)
für das wildgemusterte Stoffschätzchen.

Und siehe da:




Tatsächlich! Ein Hemd aus MEINEM tollen "After Rain" :O))




 Ich hätte gerne mit Kontraststoff gearbeitet,
aber da hatte der Besteller etwas dagegen.

Immerhin habe ich meine pinken Knöpfe nehmen dürfen...

Samstag habe ich die Knöpfe angenäht und am Sonntag wurde es direkt getragen.

Auch als es am Nachmittag richtig warm wurde:

Das Hemd wurde nur aufgeknöpft,aber nicht ausgezogen :O))




Ist das nicht toll?

Da opfert "frau" auch mal einen Lieblingsstoff.

Von dem sie natürlich direkt noch etwa nachbestellt hatte ;O)

Trotz des Preises.

Jetzt noch hier verlinken und nach neuen Ideen Ausschau halten ;O)



Stoff: Hamburger Liebe (Serukid)

Donnerstag, 10. April 2014

Endlich RUMS !!!!

Wenn meine Zeit immer so langsam verginge
wie in den letzten drei Tagen,
dann wäre ich nie im Stress!

:O))

Warum muss ich die erste Tasche der neuen Taschenspieler-CD auch für mich machen???

Vor allem glaubte ich wieder einmal großspurig dieses Modell nicht zu brauchen...

Aber beim Kopfplanen kam dieses Schnuckelchen heraus:



Der Hauptgedanke war ein Jeansbund...

Also musste schnell eine alte Jeans (...natürlich die erstbeste,ich will ja eigentlich keine Clutch nähen...)
vom Dachboden geholt werden und...Oh Wunder! Der Bund ist optimal!

Hm,da passt so toll ein Stickbild drauf...,aber welches?

Und eigentlich habe ich ja garkeine Lust eine Datei zu suchen und zu sticken...

Gut,dass ich noch einen Vorrat aus der stickmaschinenfreien Zeit habe!

Gleichzeitig war damit auch die Stofffrage geklärt.
Ich glaube so schnell habe ich lange nicht Material zusammengesucht!


Und ist ja klar,dass ich,wenn schon,
dann garantiert (k)eine richtige Clutch brauche,oder?


Also habe ich noch gaaanz flink aus Schrägband,Stylefix und Webband  einen Tragegurt gezaubert.




Wahrscheinlich ist Euch schon aufgefallen,
dass meine Vorderseite vom Schnitt her die Rückseite wäre (und umgekehrt),
aber ich MUSSTE ja meine Jeansbund-Idee verwirklichen !!!

Deswegen habe ich dann meinen Reißverschluss etwas anders platziert.

Ich musste erst einmal nachdenken wie ich die Tasche in der Praxis nutze,
damit mir nichts herausfällt!


Hier meine Rückseite:




In das Reißverschlussfach passen Taschentücher,
mein Handy (ein kleiner Oldtimer) und ein Kugelschreiber rein.

Der Jeansbund der Vorderseite ist als Steckfach nutzbar (z.B. für den Einkaufszettel):




Natürlich kann man auch etwas hineintun!


Vorgefüttert ist mein Täschchen schon mit dem tollen Staaars-Stoff der letzten Generation,
den ich zum Glück immer sehr geizig verwendet habe ;O)





Und ausgegangen sind wir zwei auch schon!

Es war toll :O)

Ich glaube nur,dass ein paar Miteinkäufer etwas irritiert über meine gute Laune waren ;O)


Und nun kann ich auch endlich bei Frühstück bei Emma verlinken! *tralala*


Und schauen,welche Taschen ich auch nicht brauche ;O)




Schnitt: Taschenspieler II
Stoffe: buttinette + ?
Stickbild: Zaubermasche
Reißverschluss + Knopf: DaWanda
 Webband + Stylefix: Farbenmix
Plastikschieber: alter Fahrradhelm

Montag, 7. April 2014

Lalia

Wieder ein Ebook was ich unbedingt haben musste,
...um es dann jahrelang nicht zu benutzen...

*hüstel*

Aber vor zwei Wochen habe ich endlich die Gelegenheit am Schopfe gepackt
und meine erste Kuscheleule nach dem Farbenmix-Ebook verschenkt.

Ich hätte sie auch glatt selber behalten können :O))




Der "Haben will"-Faktor hat aber nicht nur mich ergriffen.

Kaum habe ich die knuffige Dame einer lieben Bekannten überreicht,
gab es schon Meinungsverschiedenheiten über das Besitzrecht
zwischen der Mama und ihrer Jüngsten (2 J.)...

Am Mittag flogen wohl auch die Herzen der beiden großen Schwestern
zu ihr hin...

So durfte ich noch einmal drei Schmuseeulen nähen.

Und zur Sicherheit habe ich lieber direkt vier gemacht :O))




Ist das nicht ein knuffiger Haufen?

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Wochenstart!

Liebe Grüße,

Kirstin


Schnitt: "Lalia" (Farbenmix),mit abgewandeltem Schnabel
Stoff: Doppelflausch (Michas Stoffecke/buttinette)

Freitag, 4. April 2014

Luxus

Es ist immer wieder ein toller Luxus,
wenn man seinem Kind "mal eben"
etwas Neues nähen kann.

Gestern Morgen habe ich festgestellt,
dass mein Jüngster auch aus seinen dünnen Shirts (von hier)
herausgewachsen ist.

Und dann hat es mich gekribbelt mal wieder eine
"mal eben"- Aktion zu starten.



Zum Glück lagen die extra für meinen Sohnemann
gekauften Stretchjerseys schon fast startklar bereit.

Gewaschen waren sie schon,
ich musste sie nur noch aufschneiden.

Und beim Schnittvergleich habe ich mich entschieden,
dass ich bei meinem Spargeltarzan gut noch den 140er-Schnitt nehmen kann
und nur die Säume um 5 cm verlängern muss.

Wieder Zeit und Arbeit gespart :O))

Und abends hat dann ein vollig verblüffter Sohn
("Echt? Schon fertig?") sein neues Shirt anprobiert:






Zugeschnitten liegen schon die nächsten zwei bereit,
mal schauen wie viele es insgesamt werden :O)

Ich wünsche Euch ein schönes Frühlingswochenende!

Liebe Grüße,

Kirstin


P.S.: Noch schnell ab zu M4B damit...


Schnitt: Ottobre Creative Workshop 301
Stoff: Michas Stoffecke

Donnerstag, 3. April 2014

Ulla

Manchmal macht frau sich das Leben gewaltig schwer.

Ich habe so viele tolle EINFACHE Shirtschnitte,
aber ich habe mir in den Kopf gesetzt,
dass meine erste Ulla aus diesem Stoff wird.

Auch gut.
Mir schwebte direkt eine schicke Variante im Lagenlook
mit rotem Jersey vor.

Ne...hm...nö,
ich will die Tunika nur aus diesem Stretchjersey!

Hä? Warum?

Weil ich plötzlich die seltsame Idee hatte,
dass der nicht ganz passende Farbton der Hose schon genug ablenkt
und das Shirt pur aus dem Stoff schlichter ist.

Der Stoff und schlicht???
 Manchmal habe auch ich seltsame Ideen ;O)

Und auch das Abwarten auf Launeänderung hat nichts gebracht,
also habe ich eigentlich unnötig mit dem Stoffmuster
und den Übergängen gekämpft.

Wie einfach wäre da das Arbeiten mit einem Kombistoff gewesen!!!


Und das ist dabei herausgekommen:




Der Halsausschnitt war echt spannend!

Da ich keinen passenden Stretchjersey oder Bündchenstoff habe,
und ich ja keinen Kontrast wollte *grummel*
musste ich notgedrungen den Einfassstreifen aus dem gleichen Stoff schneiden...

Der erste Versuch sah besch..... aus.

Und mir blieb nichts anderes übrig,
als den mit Dreifachsteppstich schon festgenähten Streifen wieder aufzutrennen.

Zum Glück sind nur zwei kleine Löchlein entstanden,
die unter dem neuen Streifen verschwunden sind!

Und der Stoffrest reichte gerade noch für einen besser passenden Streifen!


Und nun kann ich Dickkopf als Leuchtkeks
 RUMSen gehen :O))




Liebe Grüße,

Kirstin


Schnitt: Mamu-Design
Stoff: Lillestoff