Sonntag, 16. Februar 2014

Der Sockenknoten...

...ist ENDLICH geplatzt!!!

Jetzt muss mein Schatz nicht mehr um den Fortbestand
seiner heißgeliebten Stricksocken bangen :O)

Jahrelang habe ich gerne für meine family Socken gestrickt,
und dann,keine Ahnung warum,war die Luft raus.

Normalerweise habe ich das Sockenstrickzeug zu jeder Autofahrt,
zu Arztbesuchen oder Filmen mitgeschleppt und so,
Stück für Stück,ein Paar nebenbei fertig bekommen.

Aber zum Schluss habe ich das Strickzeug fast nur noch "mitgeschleppt"
und nicht mehr gestrickt...

Ok,die tolle Schuhgröße meines Mannes (Gr.46/47)
ist da bestimmt nicht ganz unschuldig dran,
aber  die hat er seit Beginn meiner Sockenstrickkarriere ;O)

Als dann das Socken häkeln immer mehr in wurde
und ich eh gerade im Boshi-Fieber war,
dachte ich,dass das vielleicht die Lösung sei: Häkeln!

Also schnell zwei Bücher gekauft und losgelegt.

Zur Sicherheit aber erst für meine Jüngsten ;O)


Mein Sohn traf ein Modell nach dieser Anleitung:



*Schluck!*
Er hat auch schon Gr.37 !


 Die Anleitung hat mich fast zum Wahnsinn getrieben!
Laufend durfte ich hin und her blättern...

Aber einmal drin,hat es Spaß gemacht.

Blöd nur,dass die Kritik an dieser Anleitung auch bei uns stimmte:

Zu wenig elastisch,kaum über die Ferse ziehbar :O(

Da habe ich die Bündchen direkt unter den Tisch fallen lassen.


Jetzt kam das Töchterchen dran:



 Die Anleitung war pflegeleichter und die Sockenmaschen sind
tatsächlich um einiges elastischer,aber irgendwie war bei mir die
Sockenhäkelbegeisterung nach dem ersten Paar für meinen Sohnemann
schon so gedämpft,dass ich bei der Ferse wohl nicht so ganz bei der Sache war.

Entsprechend wurde sie nicht so schön und beim Bündchen war es dann ganz vorbei:
Entnervt habe ich das erste wieder aufgetrennt und kurzentschlossen Bündchen drangestrickt.

Ich hätte nicht gedacht,
dass ich solche Nostalgiegefühle für ein Nadelspiel entwickeln würde!!!

Aber es muss irgendwie *plöpp* gemacht haben,
denn seit Anfang des Jahres kann ich wieder Stricksocken "produzieren":

- 2 Paar Gr.46/47
- 1 Paar Gr.37/38
- 1 angefangenes Paar Gr.33/34
+
- 1 Paar Gr. Krümel

:O)))

 


Genau,Gr. Krümel ist für unseren jüngsten Puppennachwuchs im Haus:




Habt Ihr Euch diese dreieckigen Fußform schon mal näher angeschaut?
Spannend.

Ich gehe dann mal weiterstricken :O)


Liebe Grüße,

Kirstin




P.S.: Als Fazit bleibt,dass sich der Ausflug ins Socken häkeln
für mich sehr gelohnt hat!


Kommentare:

  1. Das obere buch liegt hier auch schon lange ungenutzt....

    AntwortenLöschen
  2. Stricksocken sind hier immer heißbegehrt. Häkeln hab ich noch nicht versucht, nur nähen. Doch nähen ist auch cool. Doch wärmer sind gestrickte.
    Die Krümelsocken sind voll cool. Das ich noch nicht selber auf die Idee gekommen bin. Seit vier Jahren wohnt ein Krümel bei uns und hat keine selbst gestrickten Socken, das geht doch gar nicht.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kirstin,
    da bin ich aber froh, dass du wieder zum Stricken
    zurückgekehrt bist,
    mir gefallen die gehäkelten überhaupt nicht.
    Die vom Krümel find ich auch cool, schau mal, was ich noch gemacht hab.
    http://naehoma.blogspot.de/2014/01/anleitung-fur-die-chipsocken.html
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :O))