Freitag, 27. April 2012

ENDLICH: Nähmalen

Schon etwas länger wollte auch ich das freie "Malen mit der Nähmaschine" ausprobieren,aber der erste Versuch lief nicht so doll,und dann gab es kein Motiv was mich gereizt hätte.

Vielleicht sind ein paar jetzt erstaunt,weil sie meinen genähstickten Trecker kennen,aber da habe ich nur gaaaanz einfach Linien nachgenäht und nicht freihand den Stoff geführt.


Doch jetzt hat es endlich,Dank Sabine,geschnackelt :O)

Meine Jüngste brauchte neue Unterwäsche und ich habe meine Gelegenheit gewittert,ohne zu viel Schaden,loslegen zu können.

Zwischen Wäsche aufhängen und Essen kochen habe ich schnell meine Vorlage entworfen:






Nach dem Essen habe ich auf Soluvlies meine Vorlage abgepaust.Das Kleid habe ich ausgespart,da ich das aus dem Stoff der Pants machen wollte.










Dann wurde es ernst.

Ich habe in meinen Extrafüßen gekramt und zwar keinen Quiltfuß gefunden (grummel,dabei glaube ich einen zu haben),aber immerhin einen "Perlenannähfuß",der ganz gut funktioniert.

Jetzt nur noch das Motiv feststecken,den Transporteur versenken,den Nähfußdruck auf 0 stellen und die Fadenspannung etwas lockern,nicht zu viel,da es bei mir sonst Schlingen im Oberfaden gibt.(Warum auch immer)

Abreißbares Stickvlies auf der Rückseite nicht vergessen :O)




                                        Ich bin platt!!!! Es klappt auch bei mir :O)))




                                                                    Ich schwebe!




                                                 So,jetzt fehlt nur noch das Kleid.





                     Das habe ich vor dem Nähen wieder schnell mit einem Klebestift fixiert.





                                       Jetzt zügig das Unterhemd fertignähen und waschen.









Oh,da ist meiner Schere ein Faden entkommen!Wird nachgeholt.
Ich bin begeistert! Endlich habe auch ich geschnallt wie es geht!!!

Vielen Dank liebe Sabine!Durch deine vielen Beispiele und Anleitungen habe ich den Mut gehabt es noch einmal zu versuchen!

Wer noch nicht weiß von welcher Sabine ich rede kann hier vorbeischauen.

Liebe Grüße,

Kirstin


Schnitte: Hot Pants:Cinderella*zwergen*mode,Unterhemd: Ottobre 4/2004

Kommentare:

  1. Das ist sooo klasse geworden! Muss ich bei Gelegenheit auch mal probieren.


    lg

    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Genial, bei mir ist der erste Versuch auch in die Hose gegangen. Ich hab allerdings weder den einen noch den anderen Fuß, da muß ich wohl erst mal aufrüsten.
    Dein Set gefällt mir soooo gut.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  3. Das ist soooooo klasse geworden. Ich habe es auch schon ein paarmal ausprobiert - auch mit Onlinehilfe der "Nähmalmeisterin" Yvonne von LilithRose - und es ist mir noch nie so richtig gelungen. Dauernd sieht es von hinten einfach nur doof aus. Ich glaube, ich muss da wohl doch mal in einen Spezialnähfuß investieren, dann könnte es klappen. Ob es allerdings so gut wird, wie bei dir, wage ich zu bezweifeln. Ich kann nämlich nicht so schön malen ;o)
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      vor wenigen Wochen war ich in meinem Kurs bei Kasia Hanack und habe dort das Nähmalen gelernt. Kasia hatte es uns gezeigt, dass wir zu Beginn den Unterfaden hochholen sollten, damit sich dieser nicht unten in alle Richtungen verheddert. Versuch es doch nochmal! Nadel einmal versenken, wieder hochholen und dabei den Unterfaden nach oben ziehen. Einfach mit dem Oberfaden oben hängen lassen. Klappt super!
      Viele liebe Grüße, Uli

      Löschen
  4. Das ist echt toll geworden, hatte es mit der alten Maschine versucht und musste das den Stoff zerschnibbeln ;( Bin mal gespannt, ob es mit der anderen Maschine besser klappt....
    Lg Knutselzwerg

    AntwortenLöschen
  5. Deine "Malerei" sieht einfach hinreißend aus! Ich spiele auch schon lange mit dem Gedanken, aber du hast mich endgültig dazu ermutigt, es zu versuchen! :-)

    lg
    Susanne (appli-mix)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kirstin,
    was für ein großartiges Ergebnis!!! Ich habe das Set gerade schon bei KuB bewundert... Ich finde es sowas von gelungen!! Echt spitze!
    Und du bist mir eine Nasenlänge voraus, ist dir das bewusst?? - Denn du hast dein Motiv SELBST gezeichnet... ich hab es ja nur vom Malbuch abgemalt *schäm*;
    also herzlichen Glückwunsch, wirklich grandios!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. ich bin auch begeistert von deiner genähmalten göre! super! und wirklich niedlich gezeichnet!
    hab jetzt erst mitbekommen, dass du seit diesem jahr einen blog hast *schäm*, in der galerie seh ich nämlich immer gerne deine werke!
    ganz liebe grüsse,
    nelli

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Das ist dir aber toll gelungen!!! Die Idee mit dem Soluvlies werde ich beim nächsten Mal umsetzen. Bisher habe ich es mir mit Frixxion-Stiften aufgemalt. Geht auch ganz gut, bei dunklen Stoffen sieht man es aber halt nicht durch.... Die Frixxion-Stifte sind diese radierbaren, die wie Rollerballs schreiben. Gehen super durch einfaches Überbügeln (leichte Hitze) wieder weg!
    Herzliche Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  9. Boah ist das toll !!!! Das würde ich auch gerne können.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :O))